NEUE AUSGABE: +++ Cashkurs*Trends aus dem Hause von Börsenprofi Dirk Müller +++ Trend-Thema des Monats: Milliardenchance statt Blackout - Supergrids, die Stromnetze der Zukunft +++ Mehr Informationen finden Sie mit einem Klick auf den gelben Button +++ KLICK HIER
Austria Börsenbrief Nr. 42 vom 25.10.2022
erschienen am: Di 25.10.2022 um 12:00 Uhr

Austria Börsenbrief

In der aktuellen Ausgabe erwartet Sie:

  • Aus dem Inhalt:
  • ÖSTERREICH PLUS
  • Inflation auf 70-Jahreshoch
  • Voestalpine hebt Ausblick an
  • Wienerberger: Aktienrückkaufprogramm abgeschlossen
  • Cloudstrategie sollte SAP zu einem Comeback verhelfen
  • VALUE-NEBENWERTE
  • flatexDegiro: Börsenbaisse lastet auf Handelsaktivitäten
  • INTERNATIONAL
  • Nach einer langen Serie mit steigenden US-Anleiherenditen spricht die Historie für eine baldige Trendwende nach unten
  • Bei Altempfehlung Danaher laufen die Geschäfte solide

Börsenwerte IF Verlag GmbH

Austria Börsenbrief Nr. 42 vom 25.10.2022

Verlag

Börsenwerte IF Verlag GmbH

Erscheinungsweise

wöchentlich

Bereich

Aktien, Nebenwerte, Rohstoffe

Regionen

Europa, Österreich

Erscheinungstag

Donnerstag

Umfang

8 Seiten

Eine Entscheidung zu treffen
war nie einfacher!

Pfeil

Brief-Alarm

Börsenbrief verpasst? Wir informieren Sie zur Erscheinung Ihrer favorisierten Börsenbriefe!

kostenlos anmelden

Gratis Leseprobe

Sie interessieren sich für diesen Börsenbrief, sind aber noch unsicher? Testen Sie jetzt eine ältere Ausgabe!

kostenlos herunterladen

Abo abschließen

Die Qualität unserer Börsenbriefe hat Sie überzeugt? Partizipieren Sie an den den Vorteilen eines Abonnements!

Abo bestellen

Ausgabe Kaufen

7,50€ Preis inkl. MwSt.

Einzelausgabe kaufen

Austria Börsenbrief

+3540% seit 1993 - Austria Börsenbrief: Wir wissen, wie Börse geht.

• einmal pro Woche konkrete Aktienempfehlungen - welche Aktien Sie jetzt kaufen, verkaufen oder halten sollten
• exklusive Aktienanalysen unserer erfahrenen Börsenprofis zu chancenreichen Werten aus Österreich, Europa, USA und Asien
• einfach nachzubildende Musterdepots


Ihr persönlicher Erfolg an der Börse setzt beste Informationen voraus. Unser Team, mit jahrzehntelanger Börsenerfahrung, nimmt Ihnen die zeitintensive Recherchearbeit ab und liefert Ihnen einmal pro Woche auf 8 Seiten genau die Information, die Sie tatsächlich brauchen. So kommen Sie mit unseren konkreten Aktientipps, Kauf- oder Verkaufshinweisen leicht durch den Börsen-Dschungel.

Hätten Sie zum Beispiel seit 1993 mit umgerechnet 10.000 Euro das Austria Börsenbrief Depot nachgebildet, so hätten Sie per 16. September 2020 über die Summe von 364.085,42 (!) Euro verfügen können, durch Kursgewinne, Dividenden und Zinseszinseffekt.

Wir bereiten für Sie als aktiver Anleger die relevanten Informationen sowie die aktuelle Tendenz am heimischen Markt und an wichtigen internationalen Börsenplätzen klar, verständlich und fundiert auf.

Im Austria Börsenbrief stehen Sachwerte-Investments hoch im Kurs. Ob Aktien oder Edelmetalle – unsere Leser erwirtschaften überwiegend nach dem Prinzip des Value Investings eine solide Rendite für ihren langfristigen Vermögensaufbau. Und das mit einer eher konservativen, ruhigen Anlagestrategie, die großen Wert auf hohe Substanz und starke Bilanzen der zur Anlage empfohlenen Unternehmen legt. Dadurch ersparen wir Ihnen unnötige Gebühren und Nerven.

Auf Seite 8 im Austria Börsenbrief führen wir drei einfach nachzubildende Musterdepots. Darin treffen wir eine Auswahl an chancenreichen Aktienempfehlungen, mit der wir unsere Langfristperformance erzielen - so wie es jeder Anleger tun muss, schließlich kann man in der Praxis ja auch nicht jede aussichtsreiche Aktie kaufen. Sie sehen hier schnell, ob diese Woche eine Aktie gekauft oder verkauft wird und für Sie somit ebenfalls Handlungsbedarf besteht. Die drei Depots sind mit unterschiedlichen Strategien auf die Anlagebedürfnisse und persönlichen Zielsetzungen der Leser abgestimmt, mit genauer Angabe von Investitionsquoten der einzelnen Depot-Positionen: Musterdepot Österreich Plus, Value-Nebenwerte & Musterdepot International.

Als Leser haben Sie außerdem Zugriff auf den exklusiven Austria Börsenbrief Abonnentenbereich, mit Online-Archiv und ausführlicher Übersichtsliste über bereits analysierte Aktien.

Nutzen Sie unsere jahrzehntelange Erfahrung für Ihren persönlichen Erfolg bei der Geldanlage. Folgen Sie einfach unseren Musterdepots!

Der Austria Börsenbrief erscheint donnerstags mit jeweils 8 Seiten und kostet im Einzelabruf nur 7,50 Euro.

Ältere Ausgaben

Nachfolgend finden Sie zu diesem Börsenbrief die letzten Ausgaben chronologisch aufgeführt. Sie können diese Ausgaben ebenfalls durch Anklicken aufrufen oder kaufen.

Austria Börsenbrief

Austria Börsenbrief Nr. 41 vom 19.10.2022
erschienen am: Mi 19.10.2022 um 10:00 Uhr

  • Aus dem Inhalt:
  • ÖSTERREICH PLUS
  • Für sein Geld bekommt man immer weniger – außer an der Börse
  • Wien-Favoriten noch in intakten Abwärtstrends
  • ATX ETF bietet Tradingchance
  • Gerresheimer ist für ein Comeback gut
  • VALUE-NEBENWERTE
  • adesso: Landeskrankenhilfe setzt auf in|sure
  • INTERNATIONAL
  • Entain versucht sich im Bereich des Jahrestiefs an einer Bodenbildung
  • Bei den beiden alten Wasser-ETFsKaufempfehlungen raten wir zum Ausstieg
Austria Börsenbrief Nr. 41 vom 19.10.2022

Preis inkl.
MwSt.

7,50€

Austria Börsenbrief

Austria Börsenbrief Nr. 40 vom 12.10.2022
erschienen am: Mi 12.10.2022 um 10:00 Uhr

  • Aus dem Inhalt:
  • ÖSTERREICH PLUS
  • Österreich steuert auf Stagflation zu
  • Andritz sticht positiv heraus
  • AMS Osram sackt auf Jahrestief
  • BASF - Gaspreisbremse könnte Startschuss für Aktienkurs sein
  • VALUE-NEBENWERTE
  • Einhell im Oktober auf „conviction list“
  • INTERNATIONAL
  • Was gegen eine baldige nachhaltige Kurswende nach oben an den Weltbörsen spricht
  • TotalEnergies mit einer überzeugenden Vorstellung beim hauseigenen Strategietag
Austria Börsenbrief Nr. 40 vom 12.10.2022

Preis inkl.
MwSt.

7,50€

Austria Börsenbrief

Austria Börsenbrief Nr. 39 vom 05.10.2022
erschienen am: Mi 05.10.2022 um 12:00 Uhr

  • Aus dem Inhalt:
  • ÖSTERREICH PLUS
  • Erste Group stuft ATX als historisch günstig ein
  • Bankaktien sind billig, jedoch auch riskant
  • Voestalpine - Auch nach Kurshalbierung noch kein Kauf
  • RWE stärkt Position auf wichtigem US-Markt
  • VALUE-NEBENWERTE
  • Eurokai verdient im ersten Halbjahr 4,62 Euro je Aktie und erhöht Prognose
  • INTERNATIONAL
  • Die jüngsten britischen Finanzmarkt-Turbulenzen zeigen, wie nahe wir an einem ganz großen Crash sind
  • Die Börse honoriert die neuen Wachstumsversprechen von Nexi nicht wirklich
Austria Börsenbrief Nr. 39 vom 05.10.2022

Preis inkl.
MwSt.

7,50€

Gratis Leseprobe gefällig?

Jeder unserer Börsenbriefe ist als kostenfreie Leseprobe verfügbar.
Einfach Börsenbrief auswählen und die Leseprobe wird angezeigt.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden, um die Navigation auf der Website zu verbessern, die Nutzung der Website zu analysieren und uns bei unseren Marketingmaßnahmen zu unterstützen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

backtotop