VERANSTALTUNGSHINWEIS: +++ Am kommenden Samstag findet der Anlegertag Düsseldorf statt +++ die große Finanzmesse in Nordrhein-Westfalen +++ kostenfreier Eintritt +++ über 25 Vorträge zu Finanzthemen aller Art +++ Mehr Informationen erhalten Sie mit einem KLICK HIER +++
KLICK HIER
Frankfurter Börsenbrief Nr. 33 vom 20.08.2022
erschienen am: Do 18.08.2022 um 15:00 Uhr

Frankfurter Börsenbrief

In der aktuellen Ausgabe erwartet Sie:

  • Skandinavien: Spezialitäten locken
  • Norbit: Starker Bewertungsrückgang
  • Novozymes: Skandinavien: Spezialitäten locken
  • OHB: Solider Trend-Wert
  • Jungheinrich: Stemmt sich gegen Kosten
  • SMA Solar: Noch ausgebremst
  • Weber: Marktführer rudert zurück
  • Konservatives Musterdepot: Bayer: Perspektive bleibt
  • Spekulatives Musterdepot: Vitesco: Im Markt gefangen

Bernecker Börsenbriefe

Frankfurter Börsenbrief Nr. 33 vom 20.08.2022

Erscheinungsweise

wöchentlich

Bereich

Aktien, Termin / Derivate

Regionen

Deutschland, Europa, USA, Welt

Erscheinungstag

Donnerstag

Umfang

10 Seiten

Eine Entscheidung zu treffen
war nie einfacher!

Pfeil

Brief-Alarm

Börsenbrief verpasst? Wir informieren Sie zur Erscheinung Ihrer favorisierten Börsenbriefe!

kostenlos anmelden

Gratis Leseprobe

Sie interessieren sich für diesen Börsenbrief, sind aber noch unsicher? Testen Sie jetzt eine ältere Ausgabe!

kostenlos herunterladen

Abo abschließen

Die Qualität unserer Börsenbriefe hat Sie überzeugt? Partizipieren Sie an den den Vorteilen eines Abonnements!

Abo bestellen

Ausgabe Kaufen

11,90€Preis inkl. MwSt.

Einzelausgabe kaufen

Frankfurter Börsenbrief

Über 60 Jahre Börsenerfahrung, Hintergrund-Wissen, stringente Analyse von Fundamentaldaten und Markttechnik sind die wichtigsten Zutaten, die den Frankfurter Börsenbrief seit Jahren in der Spitzenklasse deutsche Informationsdienste halten. Empfehlungen zu deutschen und internationalen Aktien, Rohstoffen, Devisen, Futures, Renten und Fonds zählen zur Klaviatur der Redaktion, die sich auf der Suche nach ertragreichen Trends keine Ausschlüsse leistet. Jeder seriöse Markt steht unter Beobachtung. Ein Vorschlag für den Zusammenklang der Asset-Klassen mit der Cash-Quote in einem Depot ist seit Jahren integraler Bestandteil des Berater-Briefs.

Institutionelle Investoren wie Privatanleger schätzen vor allem die Tiefe und Qualität der Analysen der Redaktion um Markus Horntrich, Georg Sures und Helmut Gellermann. Kompakt wird Klartext geredet. Geld oder Brief. Der dreimalige Sieg beim 3sat-Börsenspiel ist Ausweis sowohl für das gute „Näschen“ der Redaktion wie auch für das stringente Risikomanagement.

Die Analyse bleibt im Frankfurter Börsenbrief nicht bei quantitativen Aspekten aus Bilanz- und Kennzahlenanalyse oder die technische Analyse stehen. Die Untersuchung der Nachhaltigkeit der Unternehmen nimmt einen ebenso zentralen Platz ein. Die Erfahrung zeigt, dass diese Analyse keine Bremse, sondern einen Turbo für die Empfehlungen abgibt. Der Blick auf die Insidertransaktionen rundet das Bild ab.

Ältere Ausgaben

Nachfolgend finden Sie zu diesem Börsenbrief die letzten Ausgaben chronologisch aufgeführt. Sie können diese Ausgaben ebenfalls durch Anklicken aufrufen oder kaufen.

Frankfurter Börsenbrief

Frankfurter Börsenbrief Nr. 32 vom 13.08.2022
erschienen am: Do 11.08.2022 um 15:00 Uhr

  • Konjunktur: Achtung: Peitscheneffekt!
  • Pinterest+PayPal: Viel Fantasie für steigende Kurse
  • Bombardier: Höhenluft nach Kaufsignal
  • TPI Composites: Die grüne Rally beginnt
  • Evonik: Bleibt optimistisch
  • clearvise: Zu konservativ
  • KSB Vz.: Zu billig
  • Konservatives Musterdepot: RWE: Neue Gerüchte
  • Spekulatives Musterdepot: Manz raus, clearvise rein
Frankfurter Börsenbrief Nr. 32 vom 13.08.2022

Preis inkl.
MwSt.

11,90€

Frankfurter Börsenbrief

Frankfurter Börsenbrief Nr. 31 vom 06.08.2022
erschienen am: Do 04.08.2022 um 16:01 Uhr

  • Durchwachsene Berichtssaison: Gebremstes Wachstum und neue Zinssenkungsfantasie
  • Richemont / Tapestry: Luxus-Gewinne
  • First Solar/SunPower/Meyer Burger: Green-Energy-Pack für den großen Solar-Boom
  • HSBC: Aufspaltung oder nicht?
  • AT&S: Noch immer ein Schnäppchen
  • Konservatives Musterdepot: Infineon mit starker Perspektive
  • Spekulatives Musterdepot: Vitesco jetzt + 41 %, Manz muss zurückrudern
Frankfurter Börsenbrief Nr. 31 vom 06.08.2022

Preis inkl.
MwSt.

11,90€

Frankfurter Börsenbrief

Frankfurter Börsenbrief Nr. 30 vom 30.07.2022
erschienen am: Do 28.07.2022 um 15:00 Uhr

  • Konjunktur: Entspannung bei Inflation?
  • CropEnergies: Grün mit relativer Stärke
  • BayWa: Gewinnsprung
  • Hexcel: Luftfahrt brummt wieder
  • Solarboom: SolarEdge und Enphase ein Kauf?
  • Hertz Global: Fetter Aktienrückkauf
  • Ryanair: Auslastung steigt - und der Kurs?
  • Konservatives Musterdepot: RWE mit Kaufsignal
  • Spekulatives Musterdepot: Vitesco + 30 % - was nun?
Frankfurter Börsenbrief Nr. 30 vom 30.07.2022

Preis inkl.
MwSt.

11,90€

Frankfurter Börsenbrief

Frankfurter Börsenbrief Nr. 29 vom 23.07.2022
erschienen am: Do 21.07.2022 um 15:00 Uhr

  • Konjunktur: Hoffnungsvolle Parallelen
  • Covestro: Spottbillig mit Putin-Risiko
  • Clearvise: Reichlich Erholungspotenzial
  • Knaus Tabbert: Massives Insidersignal
  • MHP Hotel: Reopening-Geheimtipp
  • IBM: Schnäppchenkurs?
  • Novartis: Was wird mit Sandoz?
  • Volvo: Marge hoch, Kurs hoch?
  • Musterdepots: Vitesco und RWE laufen
Frankfurter Börsenbrief Nr. 29 vom 23.07.2022

Preis inkl.
MwSt.

11,90€

Gratis Leseprobe gefällig?

Jeder unserer Börsenbriefe ist als kostenfreie Leseprobe verfügbar.
Einfach Börsenbrief auswählen und die Leseprobe wird angezeigt.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden, um die Navigation auf der Website zu verbessern, die Nutzung der Website zu analysieren und uns bei unseren Marketingmaßnahmen zu unterstützen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

backtotop