NEUE AUSGABE: +++ Cashkurs*Trends aus dem Hause von Börsenprofi Dirk Müller +++ Trend-Thema des Monats: Milliardenchance statt Blackout - Supergrids, die Stromnetze der Zukunft +++ Mehr Informationen finden Sie mit einem Klick auf den gelben Button +++ KLICK HIER
Der PLATOW Brief Nr. 139 vom 30.11.2022
erschienen am: Mi 30.11.2022 um 07:50 Uhr

Der PLATOW Brief

In der aktuellen Ausgabe erwartet Sie:

  • Top-Thema: Adler Group – Verzweifelte Suche nach Abschlussprüfer
  • Nord/LB – Es geht aufwärts
  • Nestlé – Neue Ziele schmecken
  • M&A-Versicherungen im Wandel
  • Crowdinvesting – Hohes Risiko, aber gutes Feeling
  • Kommt die AMLA nach Frankfurt?
  • Regulierung – Auf der Suche nach dem richtigen Hebel
  • Clubhouse – Bruchlandung nach coronabedingtem Höhenflug
  • Wirtschaft und Soziales – Wandel durch Geopolitik
  • Mode – Deutsche pfeifen auf trendy

PLATOW Verlag GmbH

Der PLATOW Brief Nr. 139 vom 30.11.2022

Erscheinungsweise

3x pro Woche

Bereich

Wirtschaft / Unternehmen

Regionen

Erscheinungstag

Montag, Mittwoch, Freitag

Umfang

4 Seiten

Eine Entscheidung zu treffen
war nie einfacher!

Pfeil

Brief-Alarm

Börsenbrief verpasst? Wir informieren Sie zur Erscheinung Ihrer favorisierten Börsenbriefe!

kostenlos anmelden

Gratis Leseprobe

Sie interessieren sich für diesen Börsenbrief, sind aber noch unsicher? Testen Sie jetzt eine ältere Ausgabe!

kostenlos herunterladen

Abo abschließen

Die Qualität unserer Börsenbriefe hat Sie überzeugt? Partizipieren Sie an den den Vorteilen eines Abonnements!

Abo bestellen

Ausgabe Kaufen

4,99€ Preis inkl. MwSt.

Einzelausgabe kaufen

Der PLATOW Brief

DER PLATOW Brief ist der führende deutsche Informationsdienst für Wirtschaft, Kapitalmarkt und Politik. Die Zielgruppe sind Entscheider in Banken, Versicherungen, Industrie und Verbänden.

DER PLATOW Brief berichtet seit mehr als 60 Jahren kritisch und pointiert über das aktuelle Geschehen in den Top-Etagen der deutschen Wirtschaft und auf den internationalen Finanzmärkten.

Wer steigt auf, wer steigt ab? Bei welchem Unternehmen ist Feuer unter dem Dach und wohin steuern die internationalen Notenbanken bei den Leitzinsen? PLATOW-Leser wissen schon heute, was morgen Thema ist. DER PLATOW Brief erscheint montags, mittwochs sowie freitags und kostet im Einzelabruf nur 4,99€.

Gegründet wurde DER PLATOW Brief kurz nach dem Ende des 2. Weltkriegs in Hamburg von dem renommierten Wirtschaftsjournalisten Dr. Robert Platow. Wie kaum ein anderer Journalist war Platow in der Wirtschafts- und Politik-Elite der Bonner Republik verdrahtet. Mit der Publikation vertraulicher Regierungspapiere und Unternehmensentscheidungen prägte Platow den bis heute legendären Ruf des PLATOW Briefs.

Ältere Ausgaben

Nachfolgend finden Sie zu diesem Börsenbrief die letzten Ausgaben chronologisch aufgeführt. Sie können diese Ausgaben ebenfalls durch Anklicken aufrufen oder kaufen.

Der PLATOW Brief

Der PLATOW Brief Nr. 138 vom 28.11.2022
erschienen am: Mo 28.11.2022 um 08:45 Uhr

  • Top-Thema:Gerangel um Thronfolge von Sparkassen-Fürst Peter Schneider
  • Deutsche Bank hat ihr Porsche-Trauma noch nicht verknust
  • Zankapfel virtuelle HV – Banken und VW schwanken noch
  • Commerzbank – Krämer beklagt Infrastruktur-Stau und Bürokratie
  • Wohnungsbau – Große Ambitionen, kleines Ergebnis
  • Nahverkehr – 49 Euro-Ticket kommt nicht vom Fleck
  • Konsum – Etwas Licht im Tunnel
  • ISPO Munich – Sportliches Comeback
  • Risiken 2023 – Was uns erwartet
  • Corestate – Opfert Ehlerding CEO Efremidis?
Der PLATOW Brief Nr. 138 vom 28.11.2022

Preis inkl.
MwSt.

4,99€

Der PLATOW Brief

Der PLATOW Brief Nr. 137 vom 25.11.2022
erschienen am: Do 24.11.2022 um 20:31 Uhr

  • Top-Thema: Bundesbank über geringe Risikovorsorge der Banken alarmiert
  • Munich Re – Kronprinz Golling?
  • MTU – Wagner will‘s wissen
  • Deutsche Banken – Für Investoren wieder attraktiv, aber wie lange?
  • Signal Iduna – Leitermanns lange Liste
  • Private Equity verliert an Glanz
  • Nutzfahrzeuge bleiben Mangelware
  • Proptech – Zweiter „PT1“-Fonds soll Immobilienmarktflaute trotzen
  • China - Für den Westen hat Null-Covid auch Vorteile
  • Euro-Clearing – Harte Nuss für Brüssel
Der PLATOW Brief Nr. 137 vom 25.11.2022

Preis inkl.
MwSt.

4,99€

Der PLATOW Brief

Der PLATOW Brief Nr. 136 vom 23.11.2022
erschienen am: Mi 23.11.2022 um 07:50 Uhr

  • Top-Thema: Commerzbank – Signale an die Deutsche Bank
  • thyssenkrupp – Letzte Klatsche von Cevian
  • Corestate – Anleihegläubiger und Aktionäre nähern sich an
  • China-Geschäft mit angezogener Handbremse
  • Fußball-WM – Peinliche Entblößung von Sponsoren und DFB
  • Lufthansa – ITA wieder spannend
  • Helaba – Chefvolkswirtin mahnt für 2023 zu mehr Zuversicht
  • Black Friday – Heiland der Onliner
  • Joachim Nagel - Ein Falke im Schafspelz
  • Gasversorgung – Die Grenzen des Prepping
Der PLATOW Brief Nr. 136 vom 23.11.2022

Preis inkl.
MwSt.

4,99€

Der PLATOW Brief

Der PLATOW Brief Nr. 135 vom 21.11.2022
erschienen am: Mo 21.11.2022 um 08:05 Uhr

  • Top-Thema: EZB-Bilanzschmelze – Lagarde stellt PEPP unter Artenschutz
  • Deutsche Bank – Zielt der neue AR-Chef auf Karl von Rohr?
  • JP Morgan – Zahlungen auf der Blockchain Thema der Stunde
  • Private Debt – ELF, Oddo, Tikehau wittern Geschäft in Deutschland
  • Adler Group – Anleihegläubiger sollen stillhalten
  • Attentate auf die Kunst – Wer soll das bezahlen?
  • Verwahrentgelt – Nächstes Urteil gegen Strafzins-Praxis
  • Finanzkriminalität – Noch mehr Chaos durch Regierungspläne
  • Tarifabschluss – Kampf der Lohn-Preis-Spirale
  • Wohnungsbau – Des einen Freud...
Der PLATOW Brief Nr. 135 vom 21.11.2022

Preis inkl.
MwSt.

4,99€

Gratis Leseprobe gefällig?

Jeder unserer Börsenbriefe ist als kostenfreie Leseprobe verfügbar.
Einfach Börsenbrief auswählen und die Leseprobe wird angezeigt.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden, um die Navigation auf der Website zu verbessern, die Nutzung der Website zu analysieren und uns bei unseren Marketingmaßnahmen zu unterstützen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

backtotop