RABATTAKTION: +++ aus dem Hause Bernecker +++ DER AKTIONÄRSBRIEF Nr. 08 vom 22.02.2024 +++ diese Ausgabe mit 50% Rabatt für nur 4,99€ statt 9,99€ +++ Themen dieser Ausgabe u.a.: Zeichen stehen auf Konsolidierung +++ Mehr Informationen erhalten Sie mit einem Klick auf den gelben Button +++ KLICK HIER
Der PLATOW Brief Nr. 24 vom 23.02.2024
erschienen am: Fr 23.02.2024 um 17:55 Uhr

Der PLATOW Brief

In der aktuellen Ausgabe erwartet Sie:

  • Neue Favoritin für Buch-Nachfolge im Bundesbank-Vorstand
  • Nagel schlägt neues Modell für EU-Einlagensicherung vor
  • Allianz – 14,7 Mrd. Gewinn und noch mehr vom Kuchen
  • Große Sparkassen sind für Mitarbeiter attraktiver
  • Automatensprenger – Erst der Südwesten, jetzt der Osten?
  • Banken-IT – Auch Warburg setzt auf Atruvia
  • Deutsches Wachstum – Noch ist nicht alles verloren
  • AMLA – Was Frankfurts knapper Sieg bedeutet
  • „Gender Pay Gap“ auch in der Gründerszene

PLATOW Verlag GmbH

Der PLATOW Brief Nr. 24 vom 23.02.2024

Erscheinungsweise

3x pro Woche

Bereich

Wirtschaft / Unternehmen

Regionen

Erscheinungstag

Montag, Mittwoch, Freitag

Umfang

4 Seiten

Eine Entscheidung zu treffen
war nie einfacher!

Pfeil

Brief-Alarm

Börsenbrief verpasst? Wir informieren Sie zur Erscheinung Ihrer favorisierten Börsenbriefe!

kostenlos anmelden

Gratis Leseprobe

Sie interessieren sich für diesen Börsenbrief, sind aber noch unsicher? Testen Sie jetzt eine ältere Ausgabe!

kostenlos herunterladen

Abo abschließen

Die Qualität unserer Börsenbriefe hat Sie überzeugt? Partizipieren Sie an den Vorteilen eines Abonnements!

Abo bestellen

Ausgabe Kaufen

4,99€ Preis inkl. MwSt.

Einzelausgabe kaufen

Der PLATOW Brief

DER PLATOW Brief ist der führende deutsche Informationsdienst für Wirtschaft, Kapitalmarkt und Politik. Die Zielgruppe sind Entscheider in Banken, Versicherungen, Industrie und Verbänden.

DER PLATOW Brief berichtet seit mehr als 60 Jahren kritisch und pointiert über das aktuelle Geschehen in den Top-Etagen der deutschen Wirtschaft und auf den internationalen Finanzmärkten.

Wer steigt auf, wer steigt ab? Bei welchem Unternehmen ist Feuer unter dem Dach und wohin steuern die internationalen Notenbanken bei den Leitzinsen? PLATOW-Leser wissen schon heute, was morgen Thema ist. DER PLATOW Brief erscheint montags, mittwochs sowie freitags und kostet im Einzelabruf nur 4,99€.

Gegründet wurde DER PLATOW Brief kurz nach dem Ende des 2. Weltkriegs in Hamburg von dem renommierten Wirtschaftsjournalisten Dr. Robert Platow. Wie kaum ein anderer Journalist war Platow in der Wirtschafts- und Politik-Elite der Bonner Republik verdrahtet. Mit der Publikation vertraulicher Regierungspapiere und Unternehmensentscheidungen prägte Platow den bis heute legendären Ruf des PLATOW Briefs.

Ältere Ausgaben

Nachfolgend finden Sie zu diesem Börsenbrief die letzten Ausgaben chronologisch aufgeführt. Sie können diese Ausgaben ebenfalls durch Anklicken aufrufen oder kaufen.

Der PLATOW Brief

Der PLATOW Brief Nr. 23 vom 22.03.2024
erschienen am: Do 22.02.2024 um 18:10 Uhr

  • DZ Bank vor neuem Rekordgewinn
  • Milliardenverlust der EZB wird zum Reputationsrisiko
  • Volksbank Stuttgart kämpft mit Einlagenrückgang
  • Fonds-Branche tut sich weiter schwer mit Rüstungs-Investments
  • Axa Deutschland – Die strenge Hand des Herrn Buberl
  • Lagarde und Kollegen mahnen Investoren zu Geduld
  • Ulrich Reuter – Der Omnipräsente
  • Immobilien – Erste Hoffnungsschimmer für eine geschlagene Zunft
  • Zurich Group fordert Zuwächse in Deutschland
  • PLATOW Immobilien: Quo Vadis 2024 – Die Molltöne überwiegen
  • u.v.m.
Der PLATOW Brief Nr. 23 vom 22.03.2024

Preis inkl.
MwSt.

4,99€

Der PLATOW Brief

Der PLATOW Brief Nr. 22 vom 20.02.2024
erschienen am: Di 20.02.2024 um 17:10 Uhr

  • BVR – Mehr Fragen als Antworten bei Kolaks Prestige-Projekt
  • Geldwäsche – BaFin erhöht massiv den Druck auf Banken
  • Zoff um Äußerungen von EZB-Topmanager
  • Kaufen statt mieten – Warum Baukredite wieder mehr gefragt sind
  • Buchholz‘ „Sparkassen-Agenda 2030“ sorgt für Schmunzeln
  • Ost-Sparkassen – Sorge vor Verlagerung der Automatensprenger
  • Wagniskapital – Finstere Zeiten für Fintech-Gründer
  • AMLA – Paris kämpft mit allen Tricks
  • Tagesgeld – Neue Front im Zinswettstreit
Der PLATOW Brief Nr. 22 vom 20.02.2024

Preis inkl.
MwSt.

4,99€

Der PLATOW Brief

Der PLATOW Brief Nr. 21 vom 16.02.2024
erschienen am: Sa 17.02.2024 um 11:30 Uhr

  • Bargeldforum – Beruhigungspille für Kritiker des digitalen Euro
  • MBS – Sprudelnde Erträge treffen auf eiserne Kostendisziplin
  • MaRisk – Nach der Novelle ist vor der Novelle
  • Eigenkapitalrendite im Fokus: Rückversicherer auf dem Prüfstand
  • Postbank – Verdi kämpft für Gleichstellung mit Deutscher Bank
  • Weiter frostiges Klima am deutschen Private-Equity-Markt
  • Commerzbank – Fast schon zu perfekt inszeniert
  • Insolvenzen – Langsam wird es ernst
Der PLATOW Brief Nr. 21 vom 16.02.2024

Preis inkl.
MwSt.

4,99€

Der PLATOW Brief

Der PLATOW Brief Nr. 20 vom 15.02.2024
erschienen am: Do 15.02.2024 um 18:45 Uhr

  • R+V – Benko-Verluste sorgen für Unruhe bei Genossen
  • Commerzbank – Ausgerechnet Polen soll 2024 den Gewinn retten
  • pbb – Warten auf Kapitalerhöhung?
  • Schlechte ESG-Ratings erzürnen BaFin und Fondsbranche
  • Deutsche Bank – Aufsicht droht erneut mit Zwangsgeld
  • Wertpapierinstitute– Endlich Klarheit bei Vergütungsregeln
  • HCOB – Vorstandschef auf Bewährung
  • Schenker-Verkauf – Deal-Stratege Wissing
  • PLATOW Immobilien: Prime Office – Freier Fall leicht gebremst
Der PLATOW Brief Nr. 20 vom 15.02.2024

Preis inkl.
MwSt.

4,99€

Gratis Leseprobe gefällig?

Jeder unserer Börsenbriefe ist als kostenfreie Leseprobe verfügbar.
Einfach Börsenbrief auswählen und die Leseprobe wird angezeigt.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden, um die Navigation auf der Website zu verbessern, die Nutzung der Website zu analysieren und uns bei unseren Marketingmaßnahmen zu unterstützen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.

backtotop